Bohemia Kur und Reisen

Marienbad -  Marianske  lazne  in  Tschechien

    Das ist Marienbad im Winter in einer Höhe von 630 ü.d.M
Der Kurort Marienbad in Tschechien
Das 5-Sterne Spa und Kurhotel Nove lazne, die beste Adresse
Der Kurpark mit der Kurkollonade, ein Wintertraum von Marienbad
Kuren in Marienbad im Winter, Erholung garantiert

Weihnachten und Silvester in Marienbad
Die Trinhalle von Marienbad Die "Singente Fontäne" , im Winter nur beleuchtet
Der Kurpark von Marienbad im Wintermantel

Das Grandhotel Pacifik, die Dominante der Kurstadt
4-Sterne Spa & Kurhotel Central Bad, eines der ältesten Hotels Marienbads
Die Trinkhalle von Marienbad am Ende der Kurkolonnade
Eine Märchenlandschaft, besonders schön sind die Winterabende in Marienbad
Die "Singende Fontäne" in der Nacht (Eröffnung der Kursaison 2017 am 15.05.17)




 

Der Kurort Marienbad mit den 40 Heilquellen am Fuße des Kaiserwaldes. Tradition und Kultur als Teil eines neuen Lebensgefühls.

Dank seiner einzigartigen Lage am Fuße des reizvollen Kaiserwaldes gehört Marienbad- Marianske lazne zu den wichtigsten und auch architektonisch exklusivsten Heilbädern Tschechiens. Das günstige Vorgebirgsklima in einer Höhe von 630 ü.d.M und die Jahrhunderte alte Kur- und Gesundheitstradition prägen diesen Ort.

Die Atmosphäre dieses Kurortes ist einzigartig

und beschaulich, sicherlich auch ein wenig luxuriös. Dort, wo schon J. W. Goethe,  Chopin, Johann Strauß, Sigmund Freud, oder König Edward VII. - um nur einige Prominente zu nennen - zur Kur waren, können Sie heute eine breite Palette von Gesundheits-, Wellness, oder Medical- Wellness- Angeboten vom Feinsten genießen. Das kulturelle Erbe wird mit großem Engagement gepflegt. Zu den wichtigsten Ereignissen der Kursaison gehört das internationale Chopin-Festival, das seit mehr als 50 Jahre  im Monat August stattfindet. Die Konzerte im historischen Ambiente des Gesellschaftshauses "Casino" werden alljährlich zum Höhepunkt des Festivals.

Aber da ist noch mehr.....

Das Besondere an Marienbad muss man erleben, spüren, fühlen. Beschreiben kann man es nicht. Dieser Ort ist von einem ganz besonderen Zauber erfüllt.

Der Begriff SPA aus dem Lateinischen ("sanus per aquam" - gesund durch Wasser) hat in Marienbad eine besondere Bedeutung. Aus den 40 Quellen sprudeln täglich ca. 400.000 l des wohltuenden Heilwassers. Die Spezialität Marienbads sind  traditionelle Marienbader Heilkuren, die seit mehr als 200 Jahren zur Erhaltung der Gesundheit und Stärkung der Vitalität angeboten werden. Wohltuendes Natur-Moor und Marienbader Gas werden direkt in den Kurhotels zur Behandlung von Rücken-, Gelenke-, Rheuma-Beschwerden und nach Sportverletzungen angewendet. Selbstverständlich auf modernstem medizinischem Niveau.
 

Darf es ein Wellness-, Antistress-, Beauty & Relax-, oder ein Rheuma-Gelenk-Programm sein? Wünschen Sie ein Permanent-Make-up oder eine der vielfältigen, speziellen Massagen? Ob ein Wellness-, oder ein Kurhotel, die Entscheidung für die Gestaltung Ihres individuellen Aufenthaltes wird Ihnen bei dem breit gefächerten Marienbader Angebot sicherlich leicht fallen. Bei kompetenten und langjährig erfahrenen Fachkräften, die mit den modernsten Heilverfahren vertraut sind,  sind Sie hier in den besten Händen.

  

Medical Wellness heißt der Trend, der gezielte Fitness mit medizinischer Rehabilitation vereint. Gönnen Sie sich Ihr Rundum- Fitnessprogramm aus Bewegung, Entspannung und ausgewogener Ernährung. Auch für den sportorientierten Gast wird bestens gesorgt:   Golfen auf einem der Spitzenplätze Europas, dem Royal Golf Club Marienbad, Tennis in herrlicher Natur, Fahrradtouren oder einfach nur ein ausgedehnter Spaziergang im gepflegten Kurpark oder im nahe gelegenen Wald. Marienbad ist der ideale Platz zum Regenerieren.

 

Wir freuen uns darauf, Sie bei der Erhaltung und Stärkung Ihrer Gesundheit zu unterstützen.

 

Ihr Bohemia Team

Beratung und Buchung: 07141 299 89 89
 

 

Sehenswürdigkeiten in Marienbad und Umgebung:

Nicht weit von der Kurmitte Marienbads, ca. in 5 Minuten mit der Seilbahn, oder zu Fuß auf dem märchenhaften Rübezahlweg zu erreichen, finden Sie den "Miniaturpark Boheminium".  In einem wunderschönen, gepflegten Waldpark mit altem Baumbestand finden Sie auf einer Fläche von 46.000 m² (4,6 ha), 64 original Modelle aus verschiedenen Epochen der Böhmischen Geschichte. Schlösser, Burgen, Kapellen, Kloster bis zum Flughafen oder modernem Fernsehturm und das alles in einem Maßstab von 1 : 25.

Denkmalgeschützte Objekte, individuell,  mit einer Präzision und viel Mühe in Miniaturform von den Modelbauern des Parks Boheminium in 15 Jahren angefertigt.  Alle Exponate sind Originale und werden jährlich um 3 - 5 neue Exponate erweitert.

Der Gedanke, hier die vielen bekannten Sehenswürdigkeiten Tschechiens auf einer Fläche mit solcher Präzision zu präsentieren ist einzigartig. Der Besucher wird hier mindestens zwei Stunden von Mittelalter bis ins Moderne versetzt.
Unsere Empfehlung für Marienbad (täglich 10,00-18,00 Uhr)      

 

 

Heilanzeigen:

Erkrankungen des Bewegungsapparates:
Schmerzhafte Erkrankungen von Muskeln, Sehnen und Gelenke
Schmerzhafte Funktionsstörungen und Abnutzung
der Wirbelsäule (Rückenschmerzen)
Zustände nach Unfällen und orthopädischen Operationen
Osteoporose
Arthritis im nichtentzündlichen Zustand

Erkrankungen der Nieren und Harnwege:
Chronische Entzündungen der Harnwege und Nieren
ohne ernsthafte Störungen der Nierenfunktion
Harnsteine nach Druckwellenzertrümmerung
Zustände nach Operationen der Nieren und Harnwege
Prostata und Potenzstörungen


Erkrankungen der Atemwege:
Chronische Bronchitis
Chronische Erkrankungen der oberen und unteren Atemwege
Bronchialasthma
Allergische Erkrankungen der Atemwege
Zustände nach Operationen der unteren Atemwege

Gynäkologische Erkrankungen, Frauenleiden:
Entzündliche Erkrankungen
Chronische Unterleibserkrankungen und Verwachsungsbeschwerden
Funktionsstörungen der Eierstöcke
Zustände nach Operationen und Bestrahlungen der Gebärorgane
Primäre und sekundäre Sterilität (Unfruchtbarkeit)
Klimaterium- Beschwerden 

Nachbehandlung nach onkologischen Operationen:
Rehabilitation der Patientinnen nach onkologischer Behandlung
der Brust- und Gebärorgane
Rehabilitation nach anderen onkologischen Operationen,
außer Bluterkrankungen

 

Stoffwechselerkrankungen:

Übergewicht und Diabetes mellitus
Verstopfungen sowie bei Gicht
 

Krankheiten des Verdauungssystems:
chronische und rezidive Erkrankungen des Magens und Darms
Beschwerden nach Operationen des Magens, Zwölffingerdarms, der Speiseröhre und des Darms. Chronische Erkrankung und Funktionsstörung der Gallenblase und des Galletrakts

 

Nervenerkrankungen:
Wurzelsyndrome und Parkinsonkrankheit

 

 

Die wichtigsten Marienbader Heilquellen:

Die Waldquelle ist die wichtigste Heilquelle Marienbads.

Sie wird zu Trinkkuren (bei Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts), Inhalationen (bei Erkrankungen der Atemwege) und für einige Bäder angewendet. Die Waldquelle wird auch bei urologischen Erkrankungen, wie z.B. Harnsteinen aus der Urinsäure, je nach Verordnung des Kurarztes, verabreicht.


Die Ambrosiusqelle gehört in die vierte Gruppe der Marienbader Mineralquellen. Er besteht aus drei Quellaustritten mit ähnlicher chemischer Zusammensetzung. Es handelt sich um schwach mineralisierte, eisenhaltige (II) Sauerbrunnen, die aufgrund des hohen Eisengehaltes bei einigen Formen von Blutarmut (Anämie), Erkrankungen der Harnwege und besonders bei Lithiase (Gallensteine) genutzt werden.

 

Die Karolinenquelle ist chemisch ein Hydrogenkarbonat-Natrium-Sulfat-Eisen(II)Sauerbrunnen, der in die vierte Gruppe der Marienbader Mineralquellen gehört. Wegen seines hohen Magnesiumgehaltes (das Kalzium-Magnesium-Verhältnis beträgt 2:5) wird das Wasser des Brunnens bei urologischen Erkrankungen sowie bei der Behandlung von Nierensteinen verwendet, da Magnesium gegen die Bildung solcher krankhaften Gebilde (Steine) wirkt.

 

Die Rudolfquelle ist chemisch ein Hydrogenkarbonat-Natrium-Kalzium-Magnesium-Eisen (II)-Sauerbrunnen, der in die dritte Gruppe der Marienbader Mineralquellen gehört. Wegen seiner harntreibenden Wirkung wird er bei Erkrankungen von Nieren und Harnwegen genutzt. Er zeichnet sich durch seinen hohen Kalziumgehalt aus (das Kalzium- Magnesium-Verhältnis beträgt 5:4).  Deshalb ist die Trinkkur eine geeignete Ergänzungstherapie bei der Behandlung von Osteoporose. 

 

Die Mariaquelle wird aus einem mächtigen Gasvorkommen gespeist, das aus dem Erdinneren an die Oberfläche gelangt. Die sog. Marienbader Kohlendioxidquelle enthält 99,7 %  CO² und wird in Form trockener Kohlendioxidbäder und Gasinjektionen verabreicht. Diese Anwendungen gewinnen mehr und mehr an Popularität, da neben der Senkung des Blutdrucks, der Verbesserung der Herztätigkeit die Durchblutung der unteren Gliedmaße erreicht wird. Das Naturheilgas wird darüber hinaus in Form von unter die Haut gespritzten Injektionen bei Erkrankung der Gelenke, der Wirbelsäule und bei ischämischer Herzerkrankung angewendet.

 

Die Kreuzquelle wird wegen ihrer therapeutischen Wirkung vor allem bei Erkrankungen des Verdauungstraktes (Magen-, Darm-, Gallen-, Leber- und Pankreaskrankheiten), bei Stoffwechselerkrankungen (Fettleibigkeit, Gicht, Diabetes mellitus) sowie bei Allergieerkrankungen, die durch Verdauungsstörungen bedingt sind, genutzt. Die Anwesenheit von Sulfaten (schwefelsauren Salzen) im Wasser ruft eine verdauungsfördernde Wirkung hervor.

 

Die Ferdinandquelle besteht aus sieben Sprudelquellen. Für die Trinkkur ist die Quelle Ferdinand I verfügbar. In ihrer Zusammensetzung entspricht sie der Kreuzquelle, ist jedoch etwas mineralhaltiger. Die Ferdinandquelle liefert auch das Tafelwasser unter dem Namen Excelsior.

 

 

alle  Angebote  unter  der  Tel. Nr.:  07141 299 89 89  buchbar!